Alles wichtige zur Novemberhilfe - Corona Förderprogramm



Bundeswirtschafts- und Bundesfinanzministerium haben sich geeinigt: das Verfahren der Abschlagszahlung für die Novemberhilfe steht.


Mit einem Umfang von mehr als 10 Mrd. Euro sollen Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den aktuellen Corona-Einschränkungen besonders betroffen sind eine zentrale Unterstützung erhalten. Die Corona Hilfe soll ab Ende November in Form von Abschlagszahlungen erfolgen.


Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesfinanzminister Olaf Scholz sind sich einig: In der Pandemie ist der Zusammenhalt wichtig. Soloselbstständige und kleine Unternehmen brauchen jetzt eine schnelle, unbürokratische Lösung.


Alle wichtigen Fragen und Antworten auf einen Blick:


Wer kann die Abschlagszahlung in welcher Höhe beantragen?

Soloselbständige können eine Abschlagszahlung von bis zu 5.000 Euro erhalten; andere Unternehmen bis zu 10.000 Euro.


Wo kann der Antrag gestellt werden?

Die Antragstellung und Auszahlung erfolgt voll elektronisch über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de.


Ab wann kann der Antrag gestellt werden?

Die Antragstellung startet in der letzten November-Woche 2020 (voraussichtlich 25. November 2020).


Wann kann mit den ersten Auszahlungen gerechnet werden?

Erste Auszahlungen der Abschlagszahlungen erfolgen ab Ende November 2020.


Was muss für die Beantragung gemacht werden?

Die Antragstellung erfolgt einfach und unbürokratisch. Um Missbrauch vorzubeugen werden Maßnahmen zur Sicherstellung der Identität des Antragstellers vorgesehen.


Weitere Fragen und Antworten zur Novemberhilfe haben wir Ihnen hier verlinkt.


Das Verfahren der regulären Auszahlung der Novemberhilfen wird parallel vorbereitet und finalisiert, damit es unmittelbar im Anschluss an die Abschlagszahlungen gestartet werden kann.


Die Abschlagszahlung gehört zur Überbrückungshilfe. Diese bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige und gemeinnützige Organisationen. Sie soll während der Corona-Krise Umsatzrückgänge abmildern. Dieses Förderprogramm ist ein gemeinsames Angebot von Bund und Ländern.


Andere Förderprogramme wie go-Inno oder Digital jetzt!, die Sie im Hinblick auf die Digitalisierung Ihres Unternehmens unterstützen, laufen neben den Unterstützungshilfen und können separat beantragt werden.

Gerne beraten wir Sie dazu jederzeit in einem kostenlosen Erstgespräch.



14 Ansichten

MeetNow! GmbH

Marktstraße 57

72458 Albstadt

T     +49 7431 54 923 0

F     +49 7431 54 923 99

E     info@meetnow.eu

MeetNow!

Über uns

Showcase

Produkte

Karriere

News

Kontakt

 

Social Media

2020 © MeetNow! GmbH. All rights reserved